Samstag, 30. März 2013

Die erste Enttäuschung von Tess Gerritsen


Eine seltene Krankheit, die innerhalb von kürzester Zeit mehrere Menschen befällt,
eine Ärztin, die der Sache auf den Grund gehen will,  und die im Endeffekt selber in die Sache verstrickt wird.

Hört sich ja an sich vielleicht ganz spannend an, war aber absolut nicht mein Ding.
Viel Ärztegelaber à la Greys Anatomy oder à la Emergency Room (ich mag dieses ganze medizinische Blabla absolut nicht) und die Geschichte an sich fand ich langweilig. Hat sich hingezogen und ich musste mich wirklich zwingen, das Buch zuende zu lesen. :(
Empfehle ich absolut gar keinem! Das kann Mrs Gerritsen aber um einiges besser...

1 Kommentar:

  1. Aaaawwwww ich mag gerade dieses medizinische Blabla bei Tess Gerritsen immer ganz besonders, sie ist ja selbst Ärztin und hat da echt Ahnung :)

    AntwortenLöschen