Donnerstag, 27. September 2012

Grischa - ich bin begeistert!

Hey ihr da draußen! :)
Ich weiß ja, dass ihr nicht soooooo gerne Rezensionen lest, deswegen hab ich das jetzt immer gelassen & werde nach wie vor am Monatsende berichten, was ich gelesen habe, und wenn dann doch eine erwünscht ist, werd ich sie natürlich liebend gerne schreiben.
Aber bei diesem Buch konnte ich jetzt nicht wiederstehen..


 
Leigh Bardugo - Grischa

Es steht seit ca. einem Monat bei uns im Laden und ich hatte es gefühlte 100 Mal in der Hand.
Und ich habe immer gedacht: Neeeein, halte dich an dein Bücherkaufverbot, es läuft ja nicht weg.
Dann habe ich ein bisschen im Internet nachgelesen, Rezensionen verschlungen und es stand fest -
Grischa MUSS mit zu mir nach Hause, und zwar SOFORT!
Mit Mitarbeiterrabatt hat es 11,99 € oder so gekostet, und ich meine - wozu arbeite ich denn im Buchladen..?
Soweit zur Selbstberuhigung und Rechtfertigung.
Einmal angefangen zu lesen konnte ich mich fast gar nicht mehr losreißen.
Ich kann nicht genau sagen, was es ist - aber diese Geschichte hat mich total mitgerissen.
Es ist eine komplett andere Welt mit neuen Regeln, Gebräuchen und Menschen.
Ich versuchs mal mit einer kleinen Zusammenfassung...

Alina, ein Waisenkind, deren ein und alles Maljen (ebenfalls ein Waisenkind) ist, wird von ebendiesem getrennt und in die Paläste der Grischa gebracht - dort strotzen alle nur so vor Reichtum und Schönheit.
Angeblich soll Alina die Sonnenkriegerin sein - fähig, ganz Rawka zu retten.
Daran zweifelt niemand, außer Alina selbst.
Und dann wird das alles ziemlich kompliziert mit ihren Gefühlen... Ist der Dunkle wirklich der, der er vorgibt zu sein...?


Wirklich gut geschrieben und ich bereue es nicht, mein Verbot gebrochen zu haben ;p

♥♥♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen