Freitag, 11. Mai 2012

Susan Mallery - Frisch verliebt

http://media.libri.de/shop/coverscans/156/15615534_15615534_xl.jpg

Klappentext:
Backen und Liebe sind zwei Dinge, mit denen Claire Keyes sich überhaupt nicht auskennt. Ihre Musikkarriere hat der erfolgreichen Pianistin bisher weder Zeit für das eine noch das andere gelassen. Doch jetzt ist ihre Schwester Nicole erkrankt, und irgendjemand muss sich um die Familienbäckerei kümmern. Und auch wenn Claire noch nicht einmal Wasser kochen kann, ist sie fest entschlossen, ihrer Schwester beizustehen. Als dann auch noch der umwerfende Wyatt auftaucht, stellt Claire fest, dass es mit der Liebe ist wie mit einem Hefeteig: Man muss nur Geduld und ein warmes Plätzchen haben, dann geht sie von ganz alleine auf.

Meine Meinung:
Wie so oft in letzter Zeit beschreibt der Klappentext alle relevanten Punkte der Geschichte, darauf brauch ich also nicht mehr eingehen...
Die Geschichte ist ziemlich leicht zu durchschauen, es ist eigentlich auch klar, dass Claire der kleine liebe Engel ist & jeder sie letztendlich mag usw usw. Ich muss zugeben, dass ich seit ca einem Jahr solche Bücher ab und zu wirklich mal ganz gerne lese. Schnulzig, kitschig, vollkommen vorhersehbar. Wer sowas nicht mag, für den ist das Buch nichts. Wie fast immer ist es ein Buch ausm Ramsch, das hätte ich sonst nicht gekauft, und es ist wohl der Auftakt zu ner Reihe. Ich habe jetzt nicht total das Verlangen, mir sofort die anderen Teile zu besorgen, aber schlecht fand ich das Buch auch nicht.
Für zwischendurch vollkommen in Ordnung, ich hab noch so n fetten Doppelband von Susan Mallery, der wird auch noch gelesen, aber noch nicht sofort :p
Ich gebe dem Buch (weil ich mich nicht entscheiden kann)

3 1/2  / 5
♥♥♥ & ein halbes :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen