Samstag, 26. Mai 2012

Joanne Fedler - Weiberabend






http://www.bookreporter.de/bilder/kritik/2008/901-weiberabend.jpg 

Klappentext:
Geheimnisse werden enthüllt und Freundschaften auf die Probe gestellt, als sich Joanne und ihre sieben Freundinnen in Helens Landhaus zur Pyjamaparty treffen. Zwischen Erdbeer-Daiquiris, Garnelen-Korriander-Curry und Schokolade bis zum Abwinken wird das Mutterdasein mal so richtig unter die Lupe genommen. Im Lauf der Nacht bröckelt die sorgsam gehütete Fassade jeder einzelnen Frau. Und was dabei herauskommt, lässt kein Leserinnenherz kalt...

Meine Meinung:
Über dieses Buch habe ich bis jetzt eher negative Kritik gehört, da war es dann aber schon zu spät, 
ich habs im Ramsch gefunden und wollte es unbedingt haben. 
Jetzt habe ich es trotz allem gelesen (mit seeeehr niedrigen Erwartungen) und muss sagen: 
so schlecht fand ich es gar nicht. 
Meine Mutter fands total langweilig, obwohl sie eine Mutter IST.
Es dreht sich die meiste Zeit ums Muttersein,
da kann ich natürlich noch nicht mitreden, 
aber ich fands trotzdem interessant, mal die Sichtweise von Müttern zu sehen;
 sie rackern sich ab, geben alles, was sie haben 
(und ja, so ist meine Mutter immer noch, obwohl ich 20 Jahre alt bin) 
und stellen ihre eigenen Bedürfnisse zurück. 
Das wird ziemlich deutlich gemacht, bis auf eine Ausnahme (Liz). 
Ansonsten wird auch viel über Essen geredet, wenn auch eher in 
einem innerlichen Monolog der Autorin (sie ist die Erzählerin in diesem Buch)
und ich habe wirklich dauernd Hunger bekommen, wenn ich gelesen habe.
Das Buch hat mir ganz gut gefallen, es gab lustige Stellen, traurige Stellen und wirklich auch Tragisches, wo ich fast angefangen habe zu weinen.
 Ich denke mal, wenn man selber Mutter ist, findet man das Buch 
(abgesehen anscheinend von meiner Mama..) bestimmt nochmal um einiges besser! 
Es dreht sich wirklich nur um diesen einen Weiberabend und jede Frau erzählt 
auf die eine oder andere Weise von ihrer persönlichen Geschichte - 
sei es eine Beichte von Ungeduld den Kindern gegenüber oder der Beichte,
einmal im Leben Sex mit einer Frau haben zu wollen.

3/5

♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen