Donnerstag, 31. Mai 2012

Käthe Recheis - Erzählungen nach Shakespeare

Für Mimi! :D
& nun erklär uns doch bitte, um wieviel Ecken du mit ihr verwandt bist! :D

http://www.bilandia.de/store/pc/18a6/144f7dc349bd8d47993df0dcaea318a6.jpg 

Enthalten sind: 
Der Sturm
Ein Sommernachtstraum
Der widerspenstigen Zähmung
Das Wintermärchen
Viel Lärm um nichts
Was ihr wollt
Romeo und Julia
Macbeth
Hamlet, Prinz von Dänemark
Othello, der Mohr von Venedig


Meine Meinung:
Von Shakespeare habe ich bis jetzt nur Romeo und Julia gelesen.. *hust*
& das, obwohl ich angefangen hatte, allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaften zu studieren.
Nunjaaaa! Das wird auf jeden Fall noch nachgeholt!
Genug von mir als Kulturbanausin!
(Dafür habe ich viiiiiiele Sachen von Goethe und Kleist gelesen!! Nur mal so.. haha)
Aufgrund meiner mangelnden Vergleichsmöglichkeiten kann ich nun nicht beurteilen,
wie nah die Erzählungen an die wahren Geschichten angelegt sind,
aber bei Romeo und Julia (habe ich auf Deutsch und Englisch gelesen) 
kann ich sagen: wirklich gut nacherzählt, kurz und knapp.
Trotzdem ist natürlich das Original besser, aber so auf die Schnelle
finde ich es gar nicht mal so schlecht! Wenn man nicht die Zeit oder die Geduld hat,
sich durch Shakespeares Originale zu wälzen, ist dieses Buch gar nicht mal so schlecht!
Schwer zu bewerten, deshalb lasse ich die Bewertung und bleibe bei meiner Aussage von eben gerade. :p 


Achjaaa und ein Tipp für theaterbegeisterte Leute (aus Berlin...):
Es gibt ein Theaterstück, das heißt "Shakespeares Werke in 90 Minuten" 
& ich hab es vor ca einem Jahr in der Vagantenbühne hier in Berlin gesehen.
Falls ihr mal in Berlin seid oder hier wohnt oder was weiß ich:
GEHT HIN! ES IST JA SO LUSTIG!
Durch meinen Deutsch Leistungskurs war ich zwei Jahre lang wirklich oft im Theater,
vieles war gut, manches auch nicht, aber dieses Stück hat mir wirklich die Lachtränen ins Gesicht getrieben!

Gelesene Bücher im Mai

Diese Bücher hab diesen Monat verschlungen.

Mai
Chris Mooney – Zerstörte Seelen 
Krystyna Kuhn - Das Tal Season 2.2 Das Erbe
Sophie van der Stap – Morgen bin ich wieder da
Susan Mallery – Frisch verliebt 
Alice Kuipers - Sehen wir uns morgen?
Käthe Recheis – Erzählungen nach Shakespeare
Joanne Fedler – Weiberabend
Julie Peters – Das Lied der Sonnenfänger
Serap Cileli – Eure Ehre – unser Leid 


Zu den meisten hab ich auch schon Rezensionen geschrieben,
würde irgendjemanden das Buch von Serap Cileli interessieren?
Es war wirklich gut, geht um die Unterdrückung von türkischen Frauen etc.
Sehr schockierend!

Mittwoch, 30. Mai 2012

Rückfall..

...wieder einmal ne Ramschaktion bei uns im Laden.
& wieder einmal habe ich bergeweise Bücher nach hinten geschleppt,
aber wirklich sorgfältigst aussortiert!
Dafür, dass ich keine mehr kaufen wollte, sind es aber 8 Bücher zuviel!
Schande über mich, aber ich MUSSTE sie mitnehmen.
Übrig geblieben sind 4 Thriller und 4 lustige Bücher.
Ich möchte aber auch zu jedem einzelnen was sagen.

Tess Gerritsen - Todsünde
Joy Fielding - Die Katze
Dan Wells - Ich bin kein Serienkiller
Linwood Barclay - Kein Entkommen

Von Tess Gerritsen habe ich bis jetzt leider erst zwei Bücher gelesen, aber die fand ich wirklich hervorragend. Leichenraub und Scheintot waren das. Und für den Minipreis konnte ich es nicht da lassen...
Joy Fielding ist mir ja auch ans Herz gewachsen, deshalb - ab nach Hause zu Mama! :D
Das mit dem Serienkiller hatte ich schon gefühlte 100000 Mal in der Hand und habe es immer wieder zurückgelegt mit dem Gedanken: lies erstmal das, was du zuhause rumliegen hast! Und nun ist es doch bei mir zuhause gelandet...^^
& jaaa Lindwood Barclay - den liebe ich ja sowieso, da hab ich überhaupt nicht nachgedacht, da stand kein "Ich-lass-es-liegen" zur Debatte!



Sooo ich kriege es nicht auf die Reihe, dieses Fucking Foto zu drehen! GRRRR!! Sorry!

Carmen Reid - Schuhbidu
Gemma Townley - Hauptsache Hochzeit
Rachael Treasure - Tal der Sehnsucht
Julia Holden - Mein Herz tanzt

Gemma Townley ist die Schwester von Sophie Kinsella, von ihr habe ich schon das Buch "Kein Herz und keine Krone" aus dem Ramsch gekauft & vor mehreren Jahren gelesen. Ich fands toll & deshalb musste dieses Buch dann auch mit. Schuhbidu naja also Schuhsüchtige sind bei mir immer herzlich willkommen :p
Australienromane - naja die sind ja seit neuestem auch der große Renner bei mir und das von Julia Holden hat mich gereizt, weil es sich vom Klappentext her so ähnlich anhört, wie "Charleston Girl" von Sophie Kinsella. 
Und nun wie immer die Frage -
habt ihr schon eins davon gelesen
& wenn ja, welches empfehlt ihr?
Falls nicht -
gibt es trotzdem eins, was euch total interessiert?
8 neue Schätze, die ich auch gleich auf meinen SuB setzen muss. 
Hier ist mein aktualisierter SuB! ♥

Montag, 28. Mai 2012

Cody McFadyen

Hey ihr Leseratten!
Vielleicht ist der ein oder andere von euch ja genauso verrückt
nach Cody McFadyens Büchern, wie ich.
Smoky Barrett ist mir so sehr ans Herz gewachsen,
mit all ihren Höhen und Tiefen 
und im Juli sollte ja endlich der neue Teil "Die Stille vor dem Tod" erscheinen.
Ich gucke jeden (!) Tag den ich bei Weltbild arbeite,
ob nun ein genaues Datum dasteht, wann er rauskommt.
Und was sehe ich am Freitag?
Steht da MÄRZ 2013!?
Dacht ich neeeeeeeeeeeein niemals, bestimmt sagt Amazon was anderes :'D
Natürlich war das nicht der Fall.
Und nun heißt es warten bis zum FUCKING MÄRZ! :(
Kennt ihr dieses Gefühl der Enttäuschung, wenn man sich
auf etwas so simples schon so freut, und es dann doch nicht dann bekommt,
wann man es will? :o

Julie Peters - Das Lied der Sonnenfänger




http://www.weltbild.de/media/ab/2/040708621-das-lied-der-sonnenfaenger.jpg 

Klappentext:
Eine große Familiensaga im faszinierenden Neuseeland 
Neuseeland 1894: Die Familie O’Brien flieht vor Hunger und Not aus Irland ans andere Ende der Welt. Emily, die Tochter, überhört den Ruf ihres Herzens und geht eine Ehe ein, die sie fast ins Verderben stürzt. Kann sie der Dunkelheit entkommen, die sich auf ihr Gemüt senkt? Ihre Schwägerin Siobhan fürchtet sich vor allem – vor der Wildnis, vor ihrem Ehemann, vor den Eingeborenen. Dann begegnet sie dem Maori Amiri, der tiefe Gefühle in ihr weckt. Doch ihre Leidenschaft beschwört eine Katastrophe herauf …  

Meine Meinung:
 Die ersten beiden Kapitel fand ich nicht so fesselnd, aber dann wurde die Geschichte genauso, wie ich es (seit neuestem) mag: Mehrere kleine Dramen, die sich parallel zueinander abspielen, Geheimnisse... Die Stellung der Frau ist (leider) noch sehr niedrig, der Mann hat das sagen, da kann ich nur zu sagen: ein Glück ist das nicht mehr so. Siobhan wird verprügelt, aber nur nachts hinter verschlossenen Türen. Emily heiratet, ohne es zu wollen, und das fügt ihr nicht nur körperliche Schmerzen zu. 
Die Geschichte vollzieht sich über mehrere Jahre hinweg, es gibt immer mal wieder Zeitsprünge von mehreren Jahren, sodass man die ersten paar Seiten erstmal verstehen muss, was in der Zeit alles passiert ist.
Alles in allem war es ein gutes Buch, wobei ich fand, dass einige kleine Stellen dann doch nicht nur in einem Nebensatz erwähnt werden sollten (z.B. Der Tod eines Vogels, den Emily zu Beginn des Buchs zähmt und der sie die ganze Zeit begleitet: wird nur in einem Satz erwähnt dass er letzten Herbst gestorben ist...) Dafür hätten andere Dinge weggelassen werden können,
oder kürzer gefasst.
. Es gibt nicht direkt ein Happy End, anders, als es bei Elizabeth Harans Büchern der Fall ist. Trotzdem war ich angenehm überrascht und hab es gerne und schnell durchgelesen!

4/5

♥♥♥♥


Samstag, 26. Mai 2012

Joanne Fedler - Weiberabend






http://www.bookreporter.de/bilder/kritik/2008/901-weiberabend.jpg 

Klappentext:
Geheimnisse werden enthüllt und Freundschaften auf die Probe gestellt, als sich Joanne und ihre sieben Freundinnen in Helens Landhaus zur Pyjamaparty treffen. Zwischen Erdbeer-Daiquiris, Garnelen-Korriander-Curry und Schokolade bis zum Abwinken wird das Mutterdasein mal so richtig unter die Lupe genommen. Im Lauf der Nacht bröckelt die sorgsam gehütete Fassade jeder einzelnen Frau. Und was dabei herauskommt, lässt kein Leserinnenherz kalt...

Meine Meinung:
Über dieses Buch habe ich bis jetzt eher negative Kritik gehört, da war es dann aber schon zu spät, 
ich habs im Ramsch gefunden und wollte es unbedingt haben. 
Jetzt habe ich es trotz allem gelesen (mit seeeehr niedrigen Erwartungen) und muss sagen: 
so schlecht fand ich es gar nicht. 
Meine Mutter fands total langweilig, obwohl sie eine Mutter IST.
Es dreht sich die meiste Zeit ums Muttersein,
da kann ich natürlich noch nicht mitreden, 
aber ich fands trotzdem interessant, mal die Sichtweise von Müttern zu sehen;
 sie rackern sich ab, geben alles, was sie haben 
(und ja, so ist meine Mutter immer noch, obwohl ich 20 Jahre alt bin) 
und stellen ihre eigenen Bedürfnisse zurück. 
Das wird ziemlich deutlich gemacht, bis auf eine Ausnahme (Liz). 
Ansonsten wird auch viel über Essen geredet, wenn auch eher in 
einem innerlichen Monolog der Autorin (sie ist die Erzählerin in diesem Buch)
und ich habe wirklich dauernd Hunger bekommen, wenn ich gelesen habe.
Das Buch hat mir ganz gut gefallen, es gab lustige Stellen, traurige Stellen und wirklich auch Tragisches, wo ich fast angefangen habe zu weinen.
 Ich denke mal, wenn man selber Mutter ist, findet man das Buch 
(abgesehen anscheinend von meiner Mama..) bestimmt nochmal um einiges besser! 
Es dreht sich wirklich nur um diesen einen Weiberabend und jede Frau erzählt 
auf die eine oder andere Weise von ihrer persönlichen Geschichte - 
sei es eine Beichte von Ungeduld den Kindern gegenüber oder der Beichte,
einmal im Leben Sex mit einer Frau haben zu wollen.

3/5

♥♥♥

Donnerstag, 24. Mai 2012

Lesekrise...

Hallöchen. :)
Kennt ihr das...?
Ihr nehmt ein Buch in die Hand, fangt an, darin zu lesen -
und schon nach 3 Seiten habt ihr absolut keinen Bock mehr!
Egal, wie gut das Buch ist!
So geht's mir gerade, deshalb häng ich für meine Verhältnisse auch total hinterher,
weil ich seit 6 Tagen kein Buch mehr ausgelesen habe. Für mich ist das ziiiiemlich lange.
Ich habe seitdem 8 (!) verschiedene Bücher in die Hand genommen
& kam einfach irgendwie nicht rein und fand alles doof.
Gehts euch auch manchmal so...?

Montag, 14. Mai 2012

Alice Kuipers - Sehen wir uns morgen?









http://www.www.hierschreibenwir.de/files/pictures/SehenWirUnsMorgen.preview.jpg 

Klappentext:
Die fünfzehnjährige Claire und ihre Mutter hinterlassen sich immer Zettel an der Kühlschranktür - mit Einkaufslisten, Verabredungen, kleinen Geschichten aus ihrem Leben. Denn die beiden sehen sich nur unregelmäßig, da die Mutter als Krankenhausärztin Schichtdienst hat. Eines Tages macht sie eine Entdeckung, nach der nichts mehr ist wie vorher - und Mutter und Tochter müssen auf einmal auf den kleinen Zetteln so viel mehr unterbringen als bisher...

Meine Meinung:
Meine Arbeitskollegin kam am Samstag an mit den Worten: 
DAS MUSST DU LESEN! 
Zuerst ist alles ganz harmlos und ich fands nicht wirklich interessant, obwohls niedlich war; die beiden schreiben sich, wo sie grad sind, wann sie nach Hause kommen etc. Dann geht die Mutter zum Arzt. & dort findet sie etwas raus, was das Leben der beiden verändert. Das ganze Buch besteht wirklich nur aus so kleinen Zettelchen, also ich habs in 30 Minuten durchgelesen. Das Ende ist dann relativ traurig, aber richtig traurig wirds erst, wenn sozusagen noch zwei Zettelchen über das Ende hinaus geschrieben werden.
Da habe ich angefangen zu heulen wie eine Bekloppte! Kann jetzt natürlich nicht verraten, weshalb, aber das fand ich wirklich traurig. Trotz allem fand ich das Buch jetzt nicht soooo krass, deshalb gebe ich

3/5

♥♥♥

Freitag, 11. Mai 2012

Susan Mallery - Frisch verliebt

http://media.libri.de/shop/coverscans/156/15615534_15615534_xl.jpg

Klappentext:
Backen und Liebe sind zwei Dinge, mit denen Claire Keyes sich überhaupt nicht auskennt. Ihre Musikkarriere hat der erfolgreichen Pianistin bisher weder Zeit für das eine noch das andere gelassen. Doch jetzt ist ihre Schwester Nicole erkrankt, und irgendjemand muss sich um die Familienbäckerei kümmern. Und auch wenn Claire noch nicht einmal Wasser kochen kann, ist sie fest entschlossen, ihrer Schwester beizustehen. Als dann auch noch der umwerfende Wyatt auftaucht, stellt Claire fest, dass es mit der Liebe ist wie mit einem Hefeteig: Man muss nur Geduld und ein warmes Plätzchen haben, dann geht sie von ganz alleine auf.

Meine Meinung:
Wie so oft in letzter Zeit beschreibt der Klappentext alle relevanten Punkte der Geschichte, darauf brauch ich also nicht mehr eingehen...
Die Geschichte ist ziemlich leicht zu durchschauen, es ist eigentlich auch klar, dass Claire der kleine liebe Engel ist & jeder sie letztendlich mag usw usw. Ich muss zugeben, dass ich seit ca einem Jahr solche Bücher ab und zu wirklich mal ganz gerne lese. Schnulzig, kitschig, vollkommen vorhersehbar. Wer sowas nicht mag, für den ist das Buch nichts. Wie fast immer ist es ein Buch ausm Ramsch, das hätte ich sonst nicht gekauft, und es ist wohl der Auftakt zu ner Reihe. Ich habe jetzt nicht total das Verlangen, mir sofort die anderen Teile zu besorgen, aber schlecht fand ich das Buch auch nicht.
Für zwischendurch vollkommen in Ordnung, ich hab noch so n fetten Doppelband von Susan Mallery, der wird auch noch gelesen, aber noch nicht sofort :p
Ich gebe dem Buch (weil ich mich nicht entscheiden kann)

3 1/2  / 5
♥♥♥ & ein halbes :)

Dienstag, 8. Mai 2012

Sophie van der Stap - Morgen bin ich wieder da aka Alle Träume auf einmal


Klappentext:
Sophie van der Stap ist 21, als sie an einem besonders bösartigen Krebs erkrankt, und 22, als ihr wider alles Erwarten die Ärzte mitteilen, dass sie als geheilt gilt. Doch in Sophies Leben ist nichts mehr, wie es vorher war. Und es ist gar nicht so leicht, einfach weiterzuleben, wenn man mit der eigenen Zukunft schon einmal abgeschlossen hatte. Die verletzliche und zugleich lebenshungrige junge Frau steht vor dem Nichts - und macht sich an das große Abenteuer, das Leben neu zu erobern...

Meine Meinung:
Denkt ihr dasselbe, was ich denke, wenn ihr euch die beiden Bücher anguckt?
Zwei unterschiedliche Bücher. Logisch. Habe ich beide im Ramsch gekauft, im Abstand von ein paar Monaten,
hab mir das eine extra zurücklegen lassen, weil ich erstmal gucken wollte, ob ich es wirklich noch nicht habe.
Was sehe ich nun, als ich das Buch "Morgen bin ich wieder da" zuende gelesen habe, und "Alle Träume auf einmal" anfangen will? Es ist genau das GLEICHE FUCKING BUCH?! -.-
Zuerst hab ich mich ganz furchtbar aufgeregt, aber langsam find ich es ganz schön witzig.
Dann kann ich gleich zwei Bücher von meinem SuB streichen xD
Nunja, soviel dazu...
Der Nachfolger von "Heute bin ich blond", was ich wirklich gut fand.
Sophie reist Hals über Kopf durch mehrere Länder, um ihrem Leben einen neuen Sinn und ein neues Ziel zu geben, sie versucht, Dinge zu verdrängen bzw. zu verarbeiten, indem sie immer weiter "davonläuft".
Sie schreibt sehr tiefgründig, und trotzdem hat mir das Buch nicht so wirklich gut gefallen.
Es war nicht direkt schlecht, aber wirklich gut fand ich es auch nicht...
Muss man meiner Meinung nach nicht gelesen haben.

2/5
♥♥

Montag, 7. Mai 2012

Krystyna Kuhn - Das Tal Season 2.2 Das Erbe




http://ecx.images-amazon.com/images/I/41OS4xtHhcL.jpg 

Klappentext:
Es ist Prüfungszeit am Grace College und Rose, Chris, Katie und die anderen haben beschlossen, die Geheimnisse des Tals für ein paar Tage ruhen zu lassen. Aber während die Studenten gerade über der Englischklausur brüten, passiert das Unfassbare. Einer ihrer Kommilitonen dreht völlig durch. Er droht, sie alle zu töten. Während der Sicherheitsdienst das Collegegebäude räumt, um die anderen Studenten in Sicherheit zu bringen, versuchen Rose, Katie, Debbie und Chris vergeblich, den Amokläufer zu beruhigen. Doch der will nur mit einem sprechen. Mit David. Und der ist spurlos verschwunden ...

Meine Meinung:
Der 6. Teil der Reihe "Das Tal" von Krystyna Kuhn.
Wie in jedem Teil erfährt man auch in diesem über eine bestimmte Person etwas mehr, nämlich über David. 
Der Klappentext beschreibt die Situation der Geschichte ziemlich perfekt, streicht aber lieber in Gedanken mal den letzten Satz, denn David ist überhaupt nicht spurlos verschwunden.. o.O
Julia, Rose etc. sind mit dem Amokläufer in einem Raum "gefangen", und dieser meint es wirklich todernst. Stück für Stück wird Davids Geschichte aufgedeckt, ebenso wie der Grund, wieso der Amokläufer ausgerechnet mit David sprechen möchte. Ich hab das Buch (mal wieder) in einem Rutsch durchgelesen, ca. 1 3/4 Stunden gebraucht und ich fand es wirklich gut! Jetzt freue ich mich auf den nächsten Teil, "Die Jagd", der schon im Juni erscheint. Der 5. Teil der Reihe hat mich ja ziemlich enttäuscht, aber der 6. reißt alles wieder raus!

5/5
♥♥♥♥♥

Donnerstag, 3. Mai 2012

Lesezeichen TAG

Hey ihr Süßen :)
Da ich in meinem Psychologiestudium gelernt habe,
dass man zwischendurch auch mal Dinge tun soll,
die einem wirklich Spaß machen,
dachte ich mir, ich mach mal kurz ne Pause und starte einen Lesezeichen-TAG.
Dabei müsst ihr einfach nur eure Lesezeichen zeigen,
vielleicht eure Lieblinge darunter,
wieso ihr genau diese so gerne mögt usw usw.
Lasst eurer Kreativität freien Lauf! :D
Ich würde mich wirklich freuen,
wenn ihr mitmacht :)
& deshalb tagge ich alle, die Lust dazu haben.


Das sind meine Lesezeichen,
die ich wirklich auch benutze.
& weil ich so n Freak bin,
hab ich wirklich ne Abstufung, wann ich welches benutze :D
Am häufigsten benutze ich diese hier:


Das erste Lesezeichen für Thriller, das habe ich auf der Leipziger Buchmesse gekauft.

Das zweite habe ich mal von meiner Mama bekommen, als wir auf Rügen waren;
das benutze ich, wenn ich zb Bücher von Cecelia Ahern lese.

Das dritte hat mir meine Freundin Miri gebastelt, das nehme ich einfach so mal für alles :D

Das vierte hat mir meine Freundin Maike geschenkt, dass steck ich auch einfach überall mal rein,
das sieht einfach soo geil aus wenn das Huhn oben rausguckt :'D

& das fünfte hat mir eine Freundin aus meiner ehemaligen Uni geschenkt, Nicole :)
Das ist so n Magnetteil, wo man dann eine Seite zwischensteckt.

Was für Lesezeichen habt ihr?
Welche mögt ihr gerne, welche kloppt ihr in die Tonne? ♥

Chris Mooney - Zerstörte Seelen







 

Klappentext:
Das FBI in höchster Alarmbereitschaft:
Ein maskierter Geiselnehmer verlangt, die Ermittlerin Darby McCormick zu sprechen. Diese kennt den Täter - Charlie Rizzo wurde vor zehn Jahren entführt und blieb trotz all ihrer Mühen seither vermisst. Was ist damals geschehen? Wo war Charlie all die Jahre?
Jetzt will er Rache nehmen: an ihr und seinen Geiseln - der eigenen Familie. Mittels einer Bombe jagt er das Haus in die Luft. Darby überlebt schwerverletzt. Doch sie denkt nicht daran, die Ermittlungen noch einmal
einzustellen ...

Meine Meinung:
Das Buch hab ich mal ausnahmsweise nicht im Ramsch gekauft,
sondern für den normalen Preis (und -40% Mitarbeiterrabatt höhöööhö).
Aufmerksam bin ich darauf geworden,
weil Karin Slaughter ihren Senf dazugegeben hat; das steht groß hinten drauf, ich würd mal sagen: Super Werbung für Mr Mooney! :D

"Dieses Buch wird Ihnen das Einschlafen unmöglich machen!" (Karin Slaughter)

Außerdem hat sich der Klappentext gut angehört - MEINS! ;)
Was ich nicht wusste - es ist der vierte Teil, in dem es um die Ermittlerin Darby McCormick geht.
Macht aber nichts, man kommt trotzdem mit und erfährt am Rande ein paar Dinge aus ihrer Vergangenheit.
Das Buch fängt ziemlich spannend an, alles geht sehr schnell und ist wirklich gut geschrieben..
Dann kommen ca. 100 Seiten, die mir irgendwie zu lahm waren. Weil am Anfang so viel passiert, denkt man, dass es auch so rasant weitergeht - Fehlanzeige.
Dann wirds aber wieder besser und Darby ist mir wirklich ans Herz gewachsen :)
Dann kommt aber das Ding, was ich an Büchern wirklich (größtenteils) nicht leiden kann:
es gibt kein abgeschlossenes Ende.
Gut, bei manchen Geschichten ist das schön, da denkt man sich dann seinen Teil,
z.B. bei Inception - fällt der Kreisel um oder dreht er sich weiter; träumt er oder träumt er nicht?
& dann sucht man sich halt das aus, was einen am Glücklichsten macht.
Bei der Geschichte MUSS einfach ein richtiges Ende sein, ich schätze mal (clever wie ich bin höhö) dass es sich im fünften Teil noch aufklären wird, was denn nun eigentlich los ist.
Da viele Stellen trotz des leichten Hängers in der Hälfte wirklich richtig spannend geschrieben sind,
kriegt Chrissi für sein Buch "Zerstörte Seelen"

4/5 !

♥♥♥♥