Donnerstag, 1. März 2012

Manfred Theisen - Täglich die Angst

Für Mimi :)



Klappentext:
Thorsten ist ein Einzelgänger. Ein Computerfreak, Hacker, ein Genie an der Tastatur. Hilft ihm nur nichts. Gar nichts. Schlanke Hände, ein Hochleistungshirn... Nichts davon zählt, denn er gehört zu den Schwachen. Wären wir ein Wolfsrudel, hätten wir ihn schon längst tot gebissen.
Thorsten ist Opfer Nummer eins. Seine Mitschülerinnen piesacken ihn, wann immer sich die Gelegenheit bietet. Doch auch dem hilflosesten Opfer wird das Martyrium irgendwann zu viel...

Meine Meinung:
Das Buch ist aus der Sicht von einem der drei Mädchen geschrieben, die für das ganze Mobbingtheater verantwortlich sind. Aus Thorstens Sicht erfährt man gar nichts, was ich ein bisschen schade fand, weil ich damit eigentlich gerechnet hatte - dass es so ein bisschen wie "Ich knall dich ab" von Morton Rue ist. War es aber nicht. Die drei Mädels sind einfach nur gemein, intrigant und ich kann mich kein bisschen in sie hineinversetzen. An meiner Schule bzw. in meinem Jahrgang war Gewalt und Mobbing kein besonders präsentes Thema, einige wurden halt weniger gemocht als andere, aber so richtig schlimmes Mobbing gab es bei uns (meiner Meinung nach) nicht. Die drei Mädchen verprügeln Thorsten, stellen ihn bloß, nutzen jede Gelegenheit, ihn zu demütigen. Ekelhaft und feige ist das. Und das alles tun sie eigentlich auch nur aus Langeweile, was ich noch viel unbegreiflicher finde. Doch irgendjemand wehrt sich dagegen - die Mädchen kriegen SMS mit anonymen Absendern und gewisse Drohungen wie beispielsweise kaputte Fahrradreifen. Das Ende fand ich ehrlich gesagt ziemlich schlecht, und auch der Schreibstil an sich hat mich nicht so wirklich angezogen. Alles in allem ist es zwar ein Buch, was einem die schlechten Seiten vom Mobbing etc. aufzeigt, aber ich persönlich fand es jetzt nicht sooo super, allerdings habe ich zu dem Thema auch schon mehrere Bücher gelesen, die ich überzeugender fand. Trotzdem habe ich hinterher ziemlich lange über das ganze Thema nachgedacht, von daher hatte es auch etwas Gutes.Wie fast alle meine ungelesenen Bücher ein Ramschbuch, ansonsten hätte ich es nicht gekauft.

2/5

♥♥


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen