Donnerstag, 5. Januar 2012

Daniel Glattauer - Gut gegen Nordwind

 

Klappentext:
Emmi Rother möchte per Email ihr Abo der Zeitschrift "Like" kündigen, doch durch einen Tippfehler landen ihre Nachrichten bei Leo Leike. Als Emmi wieder und wieder Emails an die falsche Adresse schickt, klärt Leo sie über den Fehler auf. Es beginnt ein außergewöhnlicher Briefwechsel, wie man ihn nur mit einem Unbekannten führen kann. Auf einem schmalen Grat zwischen totaler Fremdheit und unverbindlicher Intimität kommen sich die beiden immer näher - bis sie sich der unausweichlichen Frage stellen müssen: Werden die gesendeten, empfangenen und gespeicherten Liebesgefühle einer Begegnung standhalte? Und was, wenn ja?

Meine Meinung:
Zu Beginn muss ich sagen, dass ich mit ziemlich hohen Erwartungen an das Buch rangegangen bin.
Viele meiner Bekannten schwärmen davon und empfehlen dieses Buch wärmstens.
Nunja, fang ich mal an.
Die ganze Geschichte ist in Emaildialogform geschrieben, was ich zur Abwechslung mal ziemlich entspannt zum Lesen fand. Die beiden Personen wachsen dem Leser ans Herz, Stück für Stück erfährt der Leser mehr von deren Persönlichkeit & von deren Privatleben, es ist so, als wäre man einer der beiden und als würde man den jeweils anderen gerade erst kennenlernen - denn es gibt keine Zusatzinfos.
Die Geschichte an sich finde ich auch niedlich, 
aber irgendwie hab ich es trotzdem nicht gespannt gelesen, 
ich hab das Buch drei Tage liegen lassen
(mache ich sonst nicht, zumindest nicht, wenn ich Zeit habe) 
und hab es dann heute nebenbei in ner Vorlesung zuende gelesen. 
Niedlich, aber mich hats jetzt nicht sooo sehr berührt
und soo toll fand ich es auch nicht. 
Es hat was, aber vom Hocker gerissen hat es mich nicht. Deshalb:
2/5

♥♥


1 Kommentar:

  1. mir wurde das buch seinerzeit auch von einer bekannten ans herz gelegt. ich mochte das ende nicht. aber ich denke, das ende ist vl der grund, warum viele das buch mögen.
    den zweiten teil fand ich dann etwas besser:

    alle sieben wellen.

    alles liebe!

    AntwortenLöschen